Das Au-Haus | Shabby Shabby Apartment | Wettbewerb

Zur Bildergalerie

Minimalismus und nachhaltiges Handeln im urbanen Umfeld

Als wir die Aufgabenstellung zum Shabby-Wettbewerb im Büro lasen, waren wir sofort davon überzeugt, das Projekt für weniger als 250€ bauen zu können – unser Vorschlag war sogar eine kostenlose Umsetzung.

Die Idee zur Wiederverwertung von Abfallmaterial von Baustellen als Statement zur Nachhaltigkeit war die Hauptidee für unser Entwurfsteam. Unsere Absicht war es, einen Unterschlupf in mitten von München zu kreieren, welcher smart, nachhaltig, einfach zu bauen und günstig ist.

Um den Besuchern eine Unterkunft in bester Lage mit bestem Blick zu garantieren, fiel die Wahl des Standortes auf die Grünfläche vor dem Prinz-Carl-Palais. Die richtige Positionierung bietet den Besuchern nicht nur einen exklusiven Blick sondern unterstreicht auch die Idee des Designs – eine Mischung aus Haus und Unterschlupf, zur Kreation eines „home, sweet home“.

Mit der Flexibilität die Innenausstattung vom Ess- zum Schlafplatz zu wandeln, bietet das AU-House auf 5,4 m² Platz für 1-2 Personen. Die Konstruktion besteht aus wiederverwertetem Holz sowie Metallkomponenten.

Als Antwort auf die horrenden und oftmals nicht aufzubringenden Wohnkosten in München, bezieht das AU-House in Mitten der Großstadt Stellung. Die goldene Folie, eigentlich Rettungsdecke in Notfällen, verkörpert als Fassade nicht nur Schutz gegen Sonne, Wind und Regen. Sie repräsentiert ein Stück Luxus, welcher für alle gleichermaßen erschwinglich ist.

Basierend auf diesen Gedanken, entstand unser Konzept zum Shabby-Projekt:

Ein goldenes Haus an einem goldenen Platz mit einer goldenen Aussicht für goldene Menschen – und all das für umsonst!